FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Silvester in Paris feiern und an Silvester heiraten

Paris ist nicht nur die Stadt der Liebe, zum Neujahrwechsel wird sie auch wieder zu einem Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt, denn Silvester feiern in Paris ist etwas ganz Besonderes. Frankreichs Hauptstadt ist auch so schon sehenswert genug, doch zum Jahreswechsel zeigt sich die Stadt in einem ganz anderen prachtvollen Licht. Genau das ist der Grund, warum immer mehr Touristen auf die laute Böllerei in Deutschland verzichten und sich stattdessen zu einem romantischen Wochenende in Paris zum Jahreswechsel entscheiden.

Gerade zu Silvester legt Paris großen Wert auf Beschaulichkeit. Neben dem gigantischen Feuerwerk, das Punkt Mitternacht am Eiffelturm gezündet wird, erstrahlt die Stadt der Lichter durch unzählige Kneipen, Diskotheken und Bars. Aufgrund der zahlreichen Krawalle und mutwilliger Beschädigungen in den letzten Jahren hat man sich in Paris dazu entschlossen, auf das Böllern und Raketen abschießen vollkommen zu verzichten.

Nicht unbedingt eine schlechte Entscheidung, denn auch ohne den Krach von explodierenden Raketen zeigt sich Paris zum Jahreswechsel von seiner schönsten Seite. Wer will, der kann in den zahlreichen Lokalen mit anderen Menschen zusammen auf das neue Jahr anstoßen, wer es lieber ruhiger mag, der setzt sich an die Seine und schaut sich das Feuerwerk am Eiffelturm an.

Noch ein Tipp: Zu Silvester findet jedes Jahr eine besondere Feier im Künstlerviertel von Montmartre statt. In der Kirche Sacré-Coeur zeigen zahlreiche Artisten, Feuerschlucker und diverse andere Künstler ihr Können. Der Eintritt ist kostenlos, wer also einmal etwas Atemberaubendes zu Silvester erleben will, der sollte sich dieses Event auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Auch in diesem Jahr werden sich die heiratswilligen Paare an Silvester ihre Chance nicht entgehen lassen, denn es gibt an Silvester immer mehr Hochzeiten. Der Grund für die Heirat ist bei jedem Paar unterschiedlich. Die einen wollen den schönsten Tag ihres Lebens zu etwas ganz Besonderem machen, die anderen finden es einfach praktisch, denn die Kosten für das Hochzeitsfeuerwerk werden dadurch gespart. Für viele ist der Neujahrbeginn aber auch so etwas wie ein Neuanfang und genau aus diesem Grunde beschließt man sich, das Ja Wort zu geben. Es ist ein bisschen so, als würde die ganze Welt nur für den einen Moment feiern. Viele Paare finden diese Vorstellung sehr romantisch und scheuen keine Kosten und Mühen, um ihre Heiratspläne genau auf diesen Tag zu legen.

Das ist aber nicht immer ganz so leicht, denn fällt Neujahr nicht auf einen Wochentag, könnte es mit der geplanten Hochzeit eng werden. Die Ämter haben dann zu, gerade in den kleinen Gemeinden ist das ein großes Problem. Aber man sollte sich nicht einschüchtern lassen, am besten man probiert es einfach einmal in einer größeren Stadt in der Nähe aus.

Natürlich muss man aber auch damit rechnen, dass man auf dem Standesamt an Neujahr ein wenig mehr bezahlen muss, denn schließlich ist es ja auch ein ganz besonderer Tag. Wer sich davon aber nicht abschrecken lässt, dem steht eine unvergessliche Hochzeit bevor, die man so schnell nicht mehr vergessen wird.

Bildquelle: Uwe Kortengräber / Pixelio