FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Mit viel Feuerwerk, Tradition und Moderne ins neue Jahr

Bei den Silvesterfeiern rund um den Globus ging es auch zum diesjährigen Jahreswechsel nicht ohne das schöne, kunstvolle, schillernde Feuerwerk. Altem Glauben nach sollen die Böller und Knaller die bösen Geister endgültig vertreiben und gleichzeitig mit traumhaften Farbenspielen der Raketen und Fontänen soll das neue Jahr heiter, beschwingt und fröhlich begrüßt werden. So war das Feuerwerk wieder der Höhepunkt beim Einläuten des neuen Jahres. Den Anfang im Reigen der Großstädte machte Sidney. Hier begrüßten mehr als eine Million Menschen bei den Partys am Hafengelände als erste das neue Jahr. Gefolgt von Japan, wo traditionell nicht das Feuerwerk im Mittelpunkt steht, sondern die Glockenschläge von 108 Tempeln genau um Mitternacht. Alten Überlieferungen zufolge symbolisiert dieses Zeremoniell die Vertreibung der 108 festgestellten Übel. Die traditionellen Tonnen von buntem Konfetti wurden auch dieses Mal am Time Square in New York zeitgleich mit einem modernen Batterie Feuerwerk in den Nachthimmel geschossen. Und wie seit 100 Jahren landete eine Kristallkugel vom Himmel schwebend auf der Erde nieder. Das Ehepaar Clinton war das prominente Paar, welches das neue Jahr zusammen mit hunderttausenden New Yorkern und seinen Besuchern offiziell einläutete. Hunderttausende waren es auch in London, die friedlich vergnügt mit einem zünftigen Feuerwerk und den Glocken von Big Ben ins neue Jahr feierten.

Die größte bundesdeutsche Silvesterparty, natürlich auch mit dem schönsten Feuerwerk, war wieder einmal in Berlin am Brandenburger Tor. Bereits ab 22.00 Uhr konnte kein Besucher mehr in die Festmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule, sodass letztendlich viele das bezaubernde Feuerwerk an entfernteren Plätzen bestaunten.