FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Internationaler Feuerwerkswettbewerb in Hannover

75758_web_R_K_by_Uwe Kortengräber_pixelio.deFeuerwerke egal welcher Art üben immer noch eine sehr große Faszination auf die Menschen aus. Egal ob an Silvester, bei Geburtstagen oder besonderen Events, bei einem Feuerwerk blicken die Menschen immer staunend an den Himmel. Je pompöser das Feuerwerk ist, umso besser. Am 25. Mai startet genau aus diesem Grunde der 23. Internationale Feuerwerkswettbewerb in Hannover. Teams aus aller Welt zeigen hier ihre Feuerwerke und das beste Team darf sich über ein ordentliches Preisgeld und einen Pokal freuen. Doch wie genau funktioniert eigentlich so ein Feuerwerkswettbewerb? Zu jeder neuen Saison des Feuerwerkswettbewerbs bewerben sich Pyrotechniker aus allen Ländern um die Teilnahme. Wer antreten darf, dem wird eine große Ehre zuteil, denn inzwischen gehört der Feuerwerkswettbewerb in Hannover zu einem der ältesten seiner Zunft. Seit es das Event gibt, findet es in den Herrenhäuser Gärten von Hannover statt. Von allen Bewerbern werden dann sieben Teams herausgesucht, die dann gegeneinander antreten. An fünf Abenden, die über ein Jahr verteilt werden, zeigen die Pyrotechniker dann ihr Können.

Dabei gibt es eine strikte Regelung einzuhalten, wie einer der Feuerwerksexperten verrät: „Jedes der Teams hat nur ein begrenztes Zeitfenster, in dem das Rahmenprogramm gezeigt werden muss. Dabei kann jedes Team entscheiden, was es gerne zeigen möchte, es gibt also nicht jedes Jahr ein neues festgelegtes Motto, an das man sich zwingend halten muss. Wir müssen unser Programm allerdings innerhalb von 25 Minuten durchziehen, was manchmal ziemlich knapp ist. Die gezeigten Feuerwerke sind meist eine Mischung aus Kleinkunst, Live Musik und Schauspiel. Das Tolle für die Zuschauer ist, dass wirklich alle Sinne angesprochen werden. Während der Choreografie müssen die boden- und höhenkombinierten Feuerwerke perfekt aufeinander eingestimmt sein, das ist ein entscheidendes Kriterium bei der späteren Beurteilung. Außerdem müssen bestimmte Feuerwerkselemente integriert werden, beispielsweise das Barockfeuerwerk. Des Weiteren gibt es eine Kaliber Grenze, die eingehalten werden muss. Weitere Punkte bei der Bewertung sind Fehlerfreiheit, passendes Arrangement und wie die Effekte zur Musik passen.“ Im letzten Jahr war es die Gruppe „Grupo Luso Pirotecnia“, die den begehrten Preis bei den internationalen Feuerwerkswettbewerben in Hannover mitnehmen durfte.

Sie zeigten einen atemberaubenden Beitrag, indem sie die Zuschauer mit ihrem Pyromusical auf die Reise durch das Sternensystem mitnahmen. Platz zwei belegten die Vorjahressieger aus Spanien, die die gesamten Herrenhäuser Gärten erleuchteten. Platz drei konnte Team China für sich verbuchen, die mit ihrem Panda Feuerwerk für einige offene Münder sorgten. Am 25. Mai wird dann Portugal, der Sieger des letzten Jahres, das 23. Internationale Feuerwerksfestival eröffnen. Die Veranstalter freuen sich schon unheimlich auf das Event und erwarten zahlreiche Zuschauer. „Wir hoffen, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht. Eigentlich soll es ja jetzt besser werden, aber man kann nie wissen. Regen wäre natürlich tödlich für das Festival, aber wir sind optimistisch. Die Bewerber für dieses Jahr stehen fest und wir sind guter Dinge, dass wir dieses Jahr ein tolles internationales Feuerwerksfestival hier in den Herrenhäuser Gärten in Hannover erleben dürfen“, sagte der Veranstalter des Festivals in einem Interview.

Bildquelle: © Uwe Kortengräber / Pixelio.de