FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Feuerwerk in VW-Arena und Hamburg

Die Fußballfans scheinen es einfach nicht verstehen zu wollen. Das Abbrennen der Feuerwerkskörper in den Fußball-Arenen Deutschland ist verboten. Dennoch wird immer wieder ein Feuerwerk entzündet, was nicht nur störend ist, sondern auch verletzend sein kann.

Die über 300 Dortmunder Fans waren sehr gewaltbereit, die sich unter den insgesamt 4500 Anhängern des Geld-schwarzen Clubs befanden. Es galt für die Polizei höchste Alarmbereitschaft, als der BVB gegen den VFL Wolfsburg antreten musste. Natürlich gab es an den Eingängen der VW-Arena Kontrollen, die eigentlich die Feuerwerkskörper finden sollten. Aber scheinbar es doch wieder Fans geschafft, die pyrotechnischen Artikel mit ins Stadion zu bringen.

Im Grunde blieben die Fans aber weitestgehend friedlich. Schließlich konnten die Dortmunder Spieler das Spiel für sich behaupten und dieser positive Ausgang hat sich dann auch auf die Fans übertragen. Schlimmer wäre es sicherlich geworden, wenn das Spiel in eine andere Richtung gegangen wäre. Leider gab es dennoch Tumulte, die aber schnell von der Polizei aufgelöst worden waren. Es wurden zwei Fans sogar des Stadions verwiesen und nicht hereingelassen, weil sie Feuerwerkskörper dabei hatten.

Zweimal gelang es Fans, ein Feuerwerk zu zünden, das natürlich verboten ist.

Immer wieder stellt sich die Frage, wie es die Fans trotz der Kontrollen schaffen, die Feuerwerke mit in das Stadion zu nehmen. Vor allem aber ist es auch eine Frage, warum sie die Fußballspiele immer mit solchen Ereignissen negativ in den Schlagzeilen stehen lassen. Eigentlich ist es doch ein Teamsport, bei dem die Fans für ihr Team als Unterstützung dastehen sollten.

Auch in Hamburg ist den Fans das Spiel schlecht bekommen. Die Fans des 1. FC Köln haben nach dem Spiel gegen den FC St. Pauli in der Innenstadt zu randalieren begonnen. Auch hier ist ein Feuerwerk gezündet worden. Die Kölner mussten eine 0:3-Niederlage einstecken und haben schon auf dem Weg zur Reeperbahn, der durch ein Großaufgebot von der Landes- und Bundespolizei gesichert wurde, Böller und Silvesterraketen der Marke Eigenbau den Beamten entgegengeworfen. Der Frust über die Niederlage war hier deutlich zu erkennen, aber muss das eigentlich immer sein, werden sich die Fans fragen, die sich einfach nur ein Spiel ansehen und sich dann in Ruhe mit der Niederlage befassen.

Der Bahnsteig ist abgeriegelt worden, denn auch aus dem einfahrenden Sonderzug ist ein Feuerwerk gezündet worden. Bei einer Durchsuchung der Kölner und auch Zugabteile sind nicht nur kleine Mengen Haschisch gefunden worden, sondern auch über 130 Böller und Raketen. Hierunter haben sich sehr viele Selbstlaborate befunden.

Warum sind Fußballfans eigentlich so gewaltbereit? Warum können sie ein Fußballspiel nicht hinnehmen, wie es ist. Schließlich ändern sie durch die Krawalle gar nichts, sondern riskieren für ihren Verein noch eine Strafe.

Pyrotechnische Artikel für ein Feuerwerk können deutlich besser verwendet werden. Aber nicht zu vergessen ist hier die Genehmigung, die für ein Feuerwerk benötigt wird. Pyrotechnische Artikel können über Onlineshops bequem gekauft werden.

Bildquelle: carabus / pixelio