FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Feuerwerk in Kirchdorf

pq_feuerwerk_23Zur Eröffnung des Restaurants Spycher am 01. Mai 2009, fand in Kirchdorf ein Feuerwerk statt. Der Inhaber von Mille Sens Group ist der neue Pächter des Restaurants. Urs Messerli zählt zu den Spitzenköchen, er ist ein Meister seines Fachs. Nach seinem eigenen Konzept „Mille Privé“ liefert er für die Feinschmecker eine erstklassige Gourmetkost.

Die Gäste werden in einem stilvollen Ambiente empfangen, durch das Flackern des Kaminfeuers fühlen sich die Besucher gleich wohl. Gegenüber ist ein prächtiges Weinregal zu sehen, welches eine glänzende Vitrine aus Glas besitzt. Durch das gedämpfte Kerzenlicht herrscht eine romantische Stimmung, die noch durch die kleinen Engelsstatuen unterstrichen wird. In dieser angenehmen Umgebung kann sich auf das bevorstehende Gourmetmahl gefreut werden.

Anlässlich der Wiedereröffnung fand ein einzigartiges Feuerwerk statt, es wurden Pyrotechniker beauftragt, die das Feuerwerk zündeten. Die Bewohner von Kirchdorf und die Gäste des Restaurants Spycher, genossen diesen herrlichen Anblick. Nach Einbruch der Dunkelheit begannen die ausgebildeten Pyrotechniker das Feuerwerk zu zünden. Die Raketen erstrahlten in den schönsten Farben und Formen.

Der Gourmetkoch öffnet seine Küche immer an den Freitag- und Samstagabenden. Das Konzept „Mille Privé“ soll als sensorisches Element mit in die Speisekarte eingebracht werden. Dadurch soll die Freude am Kochen zelebriert werden. Urs Messerli bietet Vorträge und Kurse zu den Inhalten Kochkunst, Küche der Aromen, Sensorik, zu den Gewürzen und den dazu passenden Weinen an. Die Kochkurse und Vorträge können von Privatpersonen genutzt werden. Urs Messerli bietet weiterhin eine begleitende Einführung sowie eine Beratung in die Kochkunst für kleinere Gruppen und Betriebe aus dem Gastronomiebereich an.

Ein Gourmetmahl beinhaltet im Restaurant Spycher ein sechsgängiges Menü und dabei kann sich der Gast sicher sein, dass immer der passende Wein zu jedem Gang serviert wird.

Foto: © Paul-Georg Meister / PIXELIO