FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Die Reste von Silvester

Das neue Jahr hat längst begonnen und der erste Monat ist auch schon wieder vorbei. Aber heute noch können Überreste der abgefeuerten Raketen und Böller auf den Straßen gesehen werden. Möge man doch eigentlich glauben, dass die Straßenreinigung und Müllabfuhr längst alles hätte beseitigen müssen. Aber es gibt Gründe, warum auch heute noch nicht alle Spuren des Jahreswechsels wegräumen kann.

Schuld ist das Wetter, welches schon lange verrückt spielt. Es ist bitterkalt, die Straßen frieren zu und es schneit ständig, egal in welchen Städten. Immer wieder können Nachrichten gehört werden, dass wieder starker Schneefall die Straßen verstopft und unzählige Unfälle passieren. Theoretisch aber muss doch eigentlich die Straßenreinigung es schaffen, dass der Müll von den Straßen entfernt wird, aber vielerorts hat es so stark geschneit und es ist so bitterkalt, dass sogar der Müll auf den Straßen eingefroren ist. Aber nicht nur dass, denn wenn der Schnee dann getaut ist und die Straßenreinigung die Beseitigung der Müllreste, die durch Böller und Raketen entstanden ist, in Angriff nehmen möchte, erscheint das nächste Problem: Es ist zu kalt und das Wasser gefriert, sodass der Müll noch immer eingefroren ist.

Die Anwohner in den Städten müssen sich wohl noch einige Zeit in Geduld üben und warten, bis das Wetter wieder „normaler“ wird, die Temperaturen steigen und es statt Schnee vielleicht auch mal wieder ein trockenes Wetter gibt. Dann erst ist es den Straßenreinigungen möglich, all den Müll und die Überreste von Silvester zu entfernen.

Bis es draußen wieder warm wird und die Sonnenstrahlen zu einem Spaziergang einladen, sind die Müllreste sicherlich überall verschwunden und die Natur kann wieder genossen werden.

Foto: Thomas Max Müller / Pixelio