FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Das virtuelle Feuerwerk

Warum soll man immer für ein Geld ausgeben, wenn man es doch auch einfacher haben kann, weniger dafür bezahlt und das Geld noch für einen guten Zweck verwendet wird?

Jetzt zum Jahreswechsel macht das Diakonische Werk einen Aufruf an die Menschen, dass man sich an der Hilfsaktion „Brot für die Welt“ beteiligt und lediglich fünf Euro spendet. Dazu muss einfach eine SMS an die 81190 mit dem Stichwort „Brot“ gesendet werden. Automatisch wird der Betrag dann von der Rechnung des Handys abgebucht. Das Geld ist für den Silvesteretat und den Menschen der armen Länder kann wieder ein wenig Hoffnung gegeben werden.

Mehr als fünf Euro kosten auch viele Raketen und Böller nicht, welche in die Luft gejagt werden, aber ein Bauer kann sich damit Felder bestellen und eine Ernte einbringen. Mütter haben die Möglichkeiten ihre kranken Kinder zum Arzt zu bringen oder die Kids könne eine Schulausbildung erhalten.

Wer sich keine Feuerwerkskörper kaufen möchte, aber auf ein Feuerwerk auch nicht verzichten will, kann sich für nur 2,99 ein App auf das iPhone oder iPod touch bestellen. Dieses App erzeugt ein virtuelles Feuerwerk von „Brot für die Welt“ und der Erlös für die Apps, so die Softwarehersteller, wird ebenfalls an die Aktion „Brot für die Welt“ gespendet.

Wer mit einem besonders guten Gefühl in das Jahr 2010 starten möchte, kann sich an der Aktion beteiligen und den Menschen, die sich es einfach nicht leisten können, eine tolle Feier zu Silvester zu feiern, trotz allem ein Lichtblick geben.

Unter dem Stichwort „Brot statt Böller“ kann auch auf dem klassischen Weg eine Spende an die Konto Nr. 500 500 500 bei der Postbank Köln BLZ: 370 100 50 gemacht werden.

Foto: Ulla Trampert / Pixelio