FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Am Tag der Einheit zum Feuerwerk nach Berlin

654083_web_R_K_B_by_Windorias_pixelio.de (2)Das 25-jährige Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung wird vor allem in Berlin ausgiebig gefeiert. Am 3. Oktober wird hier am Brandenburger Tor ein Festival stattfinden. Das Brandenburger Tor ist das Wiedervereinigungssymbol schlechthin und somit der ideale Ort für solch eine denkwürdige Feier. Ab 14.00 Uhr ist die Festmeile geöffnet. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl wird an mehreren Imbiss- und Getränke-Ständen gesorgt. Die musikalische Unterhaltung übernehmen Felix Jaehn, Sängerin Lena, die Rockband Revolverheld und viele andere. Das Festival soll ein Sinnbild für die in den letzten 25 Jahren zusammengewachsenen Deutschen sein.

Auch auf dem Platz der Republik am Reichstag wird gefeiert. Beginn ist um 19 Uhr. Dann wird Bundestagspräsident Lammert eine kurze Ansprache halten. Außerdem gibt es Musik, Videoeinspielungen und weitere Reden zum Thema deutsche Einheit und Wiedervereinigung. Höhepunkt der Feier ist ein Feuerwerk, welches über dem Reichstag aufsteigen wird. Im Anschluss daran startet eine multimediale Installation, die das Reichstagsgebäude bis Mitternacht beleuchtet.

Der frühere Todesstreifen an der Bernauer Straße ist Standort der Kapelle der Versöhnung. Sie ist gleichfalls ein Symbol der Einheit und wird daher in die Feierlichkeiten einbezogen. Um 15 Uhr ist eine ökumenische Andacht vorgesehen. Ab 17 Uhr wird zur Diskussion in der Christuskirche geladen. Thematischer Schwerpunkt sind Flüchtlingsschicksale von einst und heute.

Als Veranstaltungsort der zentralen Einheits-Feier wurde allerdings Frankfurt/Main auserkoren. Hier werden sich aller Voraussicht nach Angela Merkel, Joachim Gauck, die Ministerpräsidenten der einzelnen Bundesländer sowie das Bundeskabinett die Ehre geben. Als Berlinvertreter wird Innensenator Frank Henkel (CDU) erwartet. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) indes wird während der Einheitsfeierlichkeiten in Prag weilen. Dort wird die 20-jährige Partnerschaft der beiden Städte begangen.

Zwischen einer Million und 1,5 Millionen Menschen werden in Frankfurt erwartet. Bereits am 2. Oktober öffnet das große Bürgerfest seine Tore. Ganz im Zeichen der Einheit präsentieren sich entlang des Mainufers zu beiden Seiten die 16 Bundesländer in Zelten. Mehr als 300 Produkte sollen die kulturelle Vielfalt Deutschlands widerspiegeln. Vom 2. bis zum 4. Oktober gilt in der Stadt das Motto „Grenzen überwinden“. Dazu passt perfekt die Licht- und Ton-Inszenierung am Abend des 3. Oktobers, bei der 23 Lichtbrücken über den Main geschlagen werden. Damit möchte man einerseits an die Grenzen zu Zeiten des geteilten Deutschlands erinnern, andererseits soll für ein friedliches und demokratisches Zusammenleben in der Zukunft geworben werden.

Wer nicht persönlich zu den Einheits-Feiern in Berlin und Frankfurt/Main anwesend sein kann, dem bietet das ZDF die Möglichkeit, den Veranstaltungen am Fernsehbildschirm beizuwohnen. Ab 12 Uhr wird der „Festakt zum Tag der Deutschen Einheit“ aus der Alten Oper in Frankfurt/Main live übertragen. Um 19.10 Uhr erfolgt der Wechsel zur Feier des Deutschen Bundestags. In einem „ZDF spezial“ mit dem Titel „Einheits-Jubiläum: Deutschland feiert“ wird über die dortigen Ereignisse berichtet.

Zusätzlich zu den beiden offiziellen Feiern wird es natürlich in ganz Deutschland Veranstaltungen geben. In Köln wird mit dem zweiten Teil der Partyreihe „Laut & Wild – Odenien“ in den 3. Oktober hineingefeiert. Ebenfalls in Köln und zwar in der „Kantine“ wird es den „Tanz in die Einheit“ geben. Das Wetter soll übrigens auch mitspielen. Der Wetterdienst sagt Sonne und milde Temperaturen voraus. So dürften die Feierlichkeiten buchstäblich unter einem guten Stern stehen.

Bildquelle: © Windorias / Pixelio.de