FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Alle Jahre wieder: riesiges Feuerwerk bei der größten Silvesterparty Deutschlands

717063_web_R_K_by_Bernd Kasper_pixelio.deWie in den vergangenen Jahren wird auch 2014 am Brandenburger Tor in Berlin die größte Silvesterparty Deutschlands stattfinden. Bis zu eine Million Besucher werden auf der kilometerlangen Partymeile erwartet. Bevor das spektakuläre Feuerwerk den nächtlichen Himmel der Hauptstadt erhellt, werden die Gäste mit einem mindestens ebenso spektakulären Programm unterhalten. Stars wie David Garrett, Tokio Hotel und David Hasselhoff geben sich ein Stelldichein. Selbstverständlich ist ebenfalls für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Die Festmeile erstreckt sich vom Brandenburger Tor über die Straße des 17. Juni bis hin zur Siegessäule. Das sind zwei Kilometer mit Showbühnen, internationalen Stargästen, Laser- und Lichtanimationen sowie Showacts. Partystimmung bis in die frühen Morgenstunden ist da garantiert.

Eine erste Stippvisite auf dem Festgelände können Feierfreudige bereits am Dienstag, den 30. Dezember 2014, bei einem kleineren Unterhaltungsprogramm vornehmen. Am Abend des 31. Dezembers ab 18.30 Uhr wird dann Vollgas gegeben. Das Warm Up-Programm übernehmen verschiedene Live-Bands. Nach dem Jahreswechsel mit der Pyroshow, etwa ab 0.30 Uhr, geht die Party mit Liveacts und DJs weiter. Der Eintritt ist frei. Die Eingänge zum Festgelände befinden sich in der Yitzhak-Rabin-Straße, in der Bellevueallee/Kleiner Stern, in der Ebertstraße/Ecke Scheidemannstraße, in der Straße des 17. Juni / Großer Stern und in der Ebertstraße/Ecke Behrendtstraße.

Bunt, schrill und laut wird es in der Columbiahalle. Bei der „Neonsplash Paint-Party“ erlebt der Besucher den Jahreswechsel im Rausch der Farben. Der Veranstalter beschreibt seine Party als ekstatisches 3D-Konzerterlebnis mit einer Farbexplosion von mehr als tausend Litern Neonfarbe. Diese wird aus speziellen Paint Handguns und Paint Canons abgefeuert. Die exakt geplante Bühnenshow verfolgen die Gäste mit zur Verfügung gestellten 3D-Brillen. Sie werden mitgenommen auf eine visualisierte Reise nach Utopia, bei der die gesamte Halle zur Projektionsfläche wird. Ferner t
reten Künstler und Artisten auf. Ein stimmiges Bühnenkonzept mit Top-Sound, Special-Effects sowie ein ausgeklügeltes Lichtdesign runden den Event ab. Zum DJ Line-up zählen beispielsweise Math (ibiza43), Beatnut (Spindler & Klatt), Tommy Belgrano sowie das Neonsplash Resident DJ Team. Geboten wird ein bunter Mix aus EDM, House, Elektro und Dirty Dutch. Die Party beginnt um 22 Uhr, Tickets gibt es ab 20 Euro. Die Columbiahalle ist am Columbiadamm 13-21.

Puristisch-elegant wird im Asphalt-Klub am Gendarmenmarkt ins neue Jahr hinein gefeiert. Der Club befindet sich unter dem Hotel Hilton und nur etwa 600 Meter vom Brandenburger Tor entfernt. Er ist aktuell einer der beliebtesten und angesagtesten Clubs in Berlin. Extragroße Bartresen, ein Séparée, eine zentrale Showbühne und eine Dining-Area bieten ein ganz besonders Ambiente zum Jahreswechsel. Die High-End-Bass-Sound-Decke und die 400 individuellen Lautsprecher versprechen ein Klangerlebnis der Extraklasse. Saxophonisten und Live-Drums lassen Silvesterstimmung aufkommen. Ist die Stimmung auf ihrem Höhepunkt angekommen, können die Partybesucher das große Feuerwerk am Gendarmenmarkt bewundern und anschließend auf zwei Tanzflächen ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Die Silvesterfeier im Asphalt Klub beginnt um 23.00 Uhr. Tickets sind ab 28 Euro erhältlich. Die Adresse ist Mohrenstraße 30 in 10117 Berlin.

Der legendäre Fritz Club hat zu Silvester ebenfalls seine Tore geöffnet und hält Partyvergnügen auf vier Floors bereit. Bis Mitternacht gibt es R’n’B & Charts auf dem Main Floor, Animationen auf einer 30 Meter Videoleinwand und Getränke an vier verschiedenen Bars. Zwei weitere Floors werden mit Musik für jeden Geschmack beschallt. Pünktlich um 24 Uhr wird im Innenhof ein Feuerwerk gezündet. Für die Silvesterparty auf den drei Floors gibt es Tickets ab 16 Euro. Wer 69 oder 99 Euro investiert, darf im All-Inclusive Floor feiern.

Bildquelle: © Bernd Kasper / Pixelio.de