FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Warum Silvester 2012 auf die Ohren schlägt und welcher Sekt sich am besten zum Anstoß eignet

Silvester 2012 rückt immer näher und bereits am Ende des Monats Dezember kann man in Kaufhäusern und Discountern finden, damit es zu Silvester richtig knallen kann. Genau aus diesem Grund schlagen viele Experten jetzt Alarm, denn durch die Explosionen der Feuerwerkskörper kann es zu ernsthaften Schäden an den Ohren kommen.

So fand man beispielsweise heraus, dass Raketen, Böller und sogar Konfettishooter heutzutage lauter sind als eine laufende Kreissäge. Werden diese dann in unmittelbarer Entfernung zur Explosion gebracht, kann das Trommelfell dauerhaft geschädigt werden. Viele Menschen würden die Gefahr der Böller und ihrer Explosionen nicht ernst nehmen, so die Experten. Dabei müsste man eigentlich zu Silvester Ohrenstöpsel tragen, um ein Knalltrauma zu vermeiden.

Gerade die großen Böller sorgen für eine Menge Lärm. Allein ein China Böller ist mit 180 Dezibel lauter als ein startender Düsenjäger. Aber nicht die Ohren können betroffen sein, auch andere Bereiche des Gesichtes können ernsthaft verletzt werden. Erst letztes Jahr gab es in Berlin einen Unfall, bei dem ein junger Mann sein Augenlicht verlor, weil eine Rakete in seiner Hand explodierte. Die giftigen Stoffe in Verbindung mit der Explosion sorgten dafür, dass er fast sofort sein Augenlicht verlor.

Man sollte also auch bei ausgelassenen Feierlichkeiten zu Silvester nicht vergessen, dass Raketen und Böller eine ernst zu nehmende Angelegenheit sind, die man auf gar keinen Fall unterschätzen sollte. Indem man die richtigen Sicherheitsmaßnahmen trifft, kann man Verletzungen verhindern und zusammen mit seinen Freunden und seiner Familie ein schönes Silvester feiern.

An Silvester will man natürlich auch mit dem richtigen Sekt anstoßen. Besonders zum Neujahrwechsel steigen die Absatzzahlen von Sekt, dem prickelnden alkoholischen Getränk. Doch welcher Sekt wird bevorzugt und gibt es überhaupt Unterschiede zwischen den verschiedenen Sektsorten? Jedes Jahr, kurz vor dem Jahreswechsel, stellt man sich die Frage, welchen Sekt man kaufen sollte. Nicht nur die Preise, auch die Geschmäcker sind verschieden.

Von süßlich bis fruchtig frisch gibt es wirklich viele verschiedene Nuancen. Aber auch die Preiskategorie von sekthaltigen Getränken ist breit gefächert. Was man gar nicht ahnen würde: Die günstigen Sektsorten vom Discounter sind nicht nur preisstark, sondern überzeugen viele Kunden auch im Geschmack. Wichtig für einen guten Sekt sind unbedenkliche Inhaltsstoffe, denn die müssen tadellos und von hoher Qualität sein. In regelmäßigen Abständen werden diese Stoffe von namenhaften Instituten geprüft und die Ergebnisse veröffentlicht.

Die Resultate sind überraschend, denn nicht immer ist der teuerste Sekt auch automatisch der Beste, auch billige Sektsorten bekamen im Test die Note eins. Es bleibt aber trotzdem eine Geschmackssache, für welchen Sekt man sich entscheidet, denn auch beim Sekt entscheidet letztendlich der persönliche Geschmack. Wenn man an Silvester also zusammen mit Freunden feiert, dann sollte man beim großen Einkauf vorher vielleicht gleich ein paar verschiedene Flaschen Sekt kaufen, damit hinterher auch wirklich jeder mit seinem Getränk zufrieden ist und man gemeinsam auf ein neues Jahr anstoßen kann.

Und nicht vergessen, dass man auch nichtalkoholische Getränke zum Anstoßen besorgen sollte. Denn es gibt immer wieder Leute, die keinen Sekt mögen und auch die müssen dann natürlich versorgt sein. Orangensaft oder Apfelschorle bietet sich als Ersatz an.

Bildquelle: Vera N. / Pixelio