FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Silvester in Schweden und Norwegen

616433_web_R_K_by_Lutz Stallknecht_pixelio.deEs dauert nicht mehr lange, dann ist das Jahr 2012 vorbei, und längst bereiten sich die Länder der Welt auf den Jahreswechsel vor. Nicht nur hier in Deutschland, auch in Schweden und Norwegen laufen die Vorbereitungen zum Jahresende auf Hochtouren. In Schweden feiert man den letzten Tag des Jahres traditionell im Kreise der Familie. Man isst, trinkt und lacht und tanzt zusammen. Natürlich wird auch festlich gespeist. Ein beliebtes dreigängiges Menü, das man in Schweden oft an Silvester isst, besteht aus Krabbentoast, Hummer oder Oxfilet. Dazu trinkt man meist Wein oder Champagner. Wer nicht zu Hause feiert, den zieht es in die Kälte hinaus auf die großen öffentlichen Plätze, wo man gleich mit mehreren Tausend Schweden zusammen feiern kann. Die eisige Kälte stört dabei nur die Wenigsten, im Gegenteil, für viele Schweden ist Silvester auch eine Art Modeschau. Viele Schweden lassen es sich nicht nehmen, an Silvester feierliche und glamouröse Outfits zu tragen. Da dieses Verkleiden schon zu einem Event an Silvester geworden ist, übertragen die schwedischen Fernsehanstalten live die Feierlichkeiten von vielen der öffentlichen Plätze. Um Mitternacht läuten dann überall im Land die Glocken und in vielen Städten entzündet man große Feuerwerke. Die Menschen geben sich das Neujahrsversprechen und sagen das Neujahrsgedicht auf. Den ersten Tag des neuen Jahres verbringt man meist mit der Familie. Man isst meist Speisen mit karamellisierten Apfelsinenschalen, dazu gibt es meist zahlreiche Soßen. Nach dem Essen unternimmt man meist einen Spaziergang durch die winterliche Landschaft und besucht ein Hundeschlittenrennen.

Auch in Norwegen hat Silvester eine viel größere Bedeutung als hierzulande. Alleine schon die Atmosphäre im Nordland ist absolut einmalig. Wenn man um Mitternacht mit Tausenden Menschen unter einem grün leuchtenden Polarlichthimmel steht und einem riesigen Feuerwerk beiwohnt, dann ist das schon ein unglaubliches Erlebnis. Übrigens anders als in Deutschland darf Feuerwerk in Norwegen erst kurz vor Silvester verkauft werden, und dann auch nur in Geschäften, der Verkauf von Feuerwerkskörpern über das Internet ist hingegen streng verboten. Streng verboten ist auch das Verschicken der Feuerwerkskörper per Post. Diese strengen Gesetze dienen vor allen Dingen der Sicherheit. Das ganze Jahr über ist jegliche Verwendung von Feuerwerk verboten. An Silvester darf man dann Gesetz dem Fall, das man 18 Jahre alt ist, in der Zeit vom 27. bis zum 31. Dezember Feuerwerk kaufen. Wann und wo geknallt werden darf, regelt die norwegische Polizei. In der Regel knallt man von 18 Uhr bis 2 Uhr morgens. Trotz all dieser Gesetze verlaufen die Feierlichkeiten an Silvester in Norwegen stets friedlich. Die Menschen feiern entweder im Kreise der Familie oder verbringen die letzten Stunden des Jahres in Eiseskälte auf einem der öffentlichen Plätze Norwegens, um dort mit vielen anderen Menschen zu feiern. Egal, ob man nun in Schweden oder in Norwegen seinen wohlverdienten Silvesterurlaub verbringt, in beiden Ländern lässt man das alte Jahr gebührend ausklingen und begrüßt das neue Jahr mit einer langen Feier bis in die frühen Morgenstunden.

Bildquelle: © Lutz Stallknecht / Pixelio.de