FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Silvester in Holland feiern

625347_web_R_K_by_Wolfgang Dirscherl_pixelio.deWaren Sie schon mal in Amsterdam? Wenn nicht, dann sollte man das unbedingt nachholen, denn Hollands Hauptstadt kann man nicht nur zu jeder Jahreszeit besuchen, es lohnt sich, gerade an Silvester dort einmal für einen Kurzurlaub vorbeizuschauen. Allein die vielen Sehenswürdigkeiten in Amsterdam machen einen Besuch lohnenswert. Empfehlenswert ist auf jeden Fall ein Besuch der Oude Kerk, denn sie ist eine der ältesten Kirchen in Amsterdam. Unbedingt anschauen sollte man sich auch den Königspalast und den Vondelpark. Wer sich für Geschichte interessiert, der kommt am Anne-Frank-Haus nicht vorbei und auch die Grachten mit ihren historischen Fassaden üben einen ganz eigenen Reiz aus. Kunstliebhaber gehen ins Reichsmuseum oder ins Van-Gogh-Museum, wer sich hingegen für exotische Tiere interessiert, der wird im Artis Zoo oder im Tropenmuseum fündig werden. Hier gibt es viele Tiere zu sehen und gerade der Artis Zoo hat den Vorteil, dass man ihn auch bei schlechtem Wetter besuchen kann.

Am Silvesterabend wird dann das neue Jahr mit einem fröhlichen „Gelukkig Nieuwjaar“ begrüßt, außerdem gibt es ein riesiges Feuerwerk über der Stadt. Will man um Mitternacht mitten drin sein, dann sollte man sich auf den Dam Square begeben. Hier treffen sich die meisten Menschen, um das neue Jahr verheißungsvoll willkommen zu heißen. Neben Tausenden Feierwütigen gibt es hier auch eine große Bühne, auf der Live Musik gespielt wird. Außerdem gibt es zahlreiche Stände, an denen man holländische Spezialitäten probieren kann. Für das leibliche Wohl ist also gesorgt. Besonders die niederländische Backware „Diebollen“ sollte man auf jeden Fall einmal probieren. Ein anderer großer Treffpunkt in Amsterdam ist China Town. Das Stadtviertel am Nieuwmarkt wird sowohl von Niederländern als auch von Chinesen bewohnt und die feiern Silvester traditionell immer etwas anders. Mit spektakulären Feuerspielen und bunten Raketen wird hier das neue Jahr eingeleitet. Ein großer chinesischer Drache läuft durch die Straßen entlang der Grachten und bietet so ein zauberhaftes Bild. Wer am Silvesterabend lieber allein sein will und es etwas romantischer mag, der sollte am Dam vorbeischauen, dem Vorplatz des königlichen Schlosses. Knapp vierhundert Jahre alt ist dieser Prunkbau und bietet eine herrlich romantische Atmosphäre für einen unvergesslichen Neujahrswechsel.

Wem nach dem Feuerwerk der Sinn nach Feiern steht, der ist in Amsterdam natürlich genau richtig. Hier gibt es unzählige Bars, Diskotheken und Clubs, in denen man bis in die frühen Morgenstunden tanzen und trinken kann. Erste Adresse für Feierwillige in Amsterdam ist der Rembrandtplein und der Leidsplein. Hier gibt es Restaurants, Cafés, Coffeeshops und Diskotheken. Auch das Nachtleben in Amsterdam lädt zum Verweilen ein. Es kann natürlich auch sein, dass man spontan zu einer Feier auf offener Straße eingeladen wird. Die Holländer sind weltoffen und haben keine Angst davor, neue Leute kennenzulernen. Wer Silvester in Amsterdam feiert, der wird auch schnell in eine heimische Tradition eingeführt, denn es ist Brauch, dass man am Silvesterabend „Oliebollen“ und „Krapfen“ isst. Man muss sich einfach von der Weltoffenheit der Stadt Amsterdam anstecken lassen, schöner kann man Silvester nicht feiern!

Bildquelle: © Wolfgang Dirscherl / Pixelio.de