FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Seinen Silvesterurlaub einmal komplett anders feiern

624618_web_R_K_by_Frank Lülsdorf_pixelio.deEs gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten und Locations, an denen man Silvester verbringen kann. Warum beispielsweise nicht mal unter den Ersten auf der Welt sein, und ein neues Jahr willkommen heißen. Alles, was man dafür tun muss, ist zum 180 Längengrad im Pazifischen Ozean zu fahren, denn genau dort befindet sich eine geografische Datumsgrenze. Wer hier auf einer der Inseln seinen Silvesterurlaub verbringt, der kann sich sicher sein, dass er einer der Ersten ist, der das neue Jahr begrüßen darf. Ebenfalls sehr beliebt ist seit einigen Jahren, dass man Silvester einfach doppelt feiert. Richtig gelesen, denn doppelt hält bekanntlich besser.

Wer als Zeitreisender gleich zweimal feiern möchte, der nimmt sich den ersten Flieger ins neuseeländische Auckland und feiert dort zum ersten Mal Silvester. Am nächsten Morgen geht es dann schnell weiter. Mit dem Flieger fliegt man nach Tahiti, denn hier ist laut Kalender immer noch der 31. Dezember, das heißt, man kann gleich noch einmal Silvester feiern. Besonders spektakulär werden die Silvesterfeierlichkeiten in der nördlichsten Hauptstadt der Welt Reykjavik, denn hier gibt es neben einem spektakulären Feuerwerk auch ein wunderschönes Farbenspiel, denn der eisige Nachthimmel wird von spektakulären Nordlichtern erleuchtet. Auch in der Stadt ist einiges los. Hier feiert man das Altjahrfeuer. Beim „Brenna“ treffen sich Tausende Menschen, um gemeinsam einen Neujahrscountdown zu starten. Oder wie wäre es mit einem romantischen Silvesterurlaub auf einer einsamen Berghütte, ganz ohne Strom. Man nimmt Kerzen, kocht sein Wasser nicht auf einem E-Herd, sondern muss es über dem Feuer erhitzen.

Auch auf ein Feuerwerk muss man bei einem solchen Silvesterurlaub leider verzichten, aber was spricht dagegen, mal einen besinnlichen Neujahrsanfang zu begehen? Zu guter Letzt noch ein ganz besonderer Tipp für die Menschen, die bisher noch keine Idee haben, wo sie ihren Silvesterurlaub verbringen wollen, denn auch in St. Silvester kann man einen tollen Silvesterurlaub verbringen. St. Silvester befindet sich im schweizerischen Kanton Freiburg, und laut dem Brauchtum gedenken dort jedes Jahr rund 1000 Bewohner ihrem Schutzpatron Silvester dem Ersten. Der wurde im Jahre 314 zum Papst ernannt, und führte dieses Amt bis zu seinem Tod im Jahre 335. Da Silvester am 31. Dezember 335 starb, bekam der Tag seinen einprägsamen Namen. Neben einer Festmesse, in der es Opfergaben für Silvester gibt, bitten die Menschen außerdem um ein gutes Futterjahr und Gesundheit für ihre Tiere. Wer auf ein großes Feuerwerk hofft, der wird enttäuscht sein, denn nach dem Brauchtum feiert man Silvester in St. Silvester immer sehr ruhig. Wer es also ein wenig besinnlicher mag, der wird diesen Silvesterurlaub auf jeden Fall genießen. Silvester muss also nicht unbedingt im Kreise der Familie gefeiert werden.

Bildquelle: © Frank Lülsdorf / Pixelio.de