FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Raketen dürfen nochmal abgeschossen werden

Vom 02.10. bis zum 06.10. findet wider die Ahlener Herbstkirmes auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-Platz statt und die Schausteller haben sich bereits auf dem Platz eingetroffen. Bis jetzt lässt allerdings nur die „Kinderschleife“ vermuten, dass die Kirmes bald losgeht. Die anderen Schausteller lassen sich recht viel Zeit, um ihre Fahrgeschäfte und Buden aufzubauen und der Platz ähnelt einem Abstellplatz für Wohnwagen. Teilweise sind die Schausteller noch gar nicht zu sehen.

Die Kirmesrunde steht schon lange fest und neben der Kinderschleife wird es auch den „Scirocco“, den „Hip-Hop-Fly“ und das „Geisterhotel“ geben.

Insgesamt werden rund 60 Schausteller vor Ort sein und die Besucher mit Lockrufen zu ihren Geschäften ziehen. Täglich beginnt die Kirmes um 14.00 Uhr, Sonntag schon um 11.00 Uhr. Montag findet dann der so genannte „Coupontag“ statt. Mit einem aus der Zeitung ausgeschnittenen Coupon bekommt man zwei Chips zum Preis von nur einem. Zum Ende der Kirmestage werden die Besucher nochmals mit einem Angebot gelockt, denn am Dienstag ist Familientag und die Fahrchips werden ermäßigt angeboten.

Zum Start der Kirmes gab es bislang jährlich ein Höhenfeuerwerk und es stand in den Sternen, ob die Raketen auch dieses Jahr wieder gezündet werden dürfen. Der Grund liegt darin, dass es einen neuen Eigentümer für das Nachbargrundstück gibt. Dieses war immer der Platz, von dem aus die Raketen in die Luft gejagt worden sind. Für dieses Jahr hat er aber, zur Freude der Besucher und Veranstalter, nochmals zugestimmt, dass von hier aus die Raketen starten dürfen. Wie es in Zukunft aussieht, ist unklar, denn es gibt nicht genügend Platz um ein Höhenfeuerwerk zu veranstalten.

Eine Alternative wäre hier ein Bodenfeuerwerk aber ein Herr der städtischen Ordnungsabteilung sagte: „Wir versuchen, das weiter aufrechtzuerhalten“. Damit wird den Gästen und den Schaustellern schon ein wenig Sorge genommen, dass sie ohne Höhenfeuerwerk die Kirmestage beginnen sollen.

Foto: Birgit Winter / Pixelio