FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Pyroartikel, wie Böller sollte Freude bringen

Fußballspiele locken immer wieder tausende Fans in die Stadien. So hatten dies auch die Fans vom VFL Bochum und dem 1. FC Köln vor. Aber leider war es nicht nur ein friedlicher Marsch, der zum Stadion führte, denn es gab wiedermal Krawalle.

Etwa 1.000 Kölner Fans wollten vom Hauptbahnhof in Richtung Stadion laufen. Da begannen auf einmal einige von ihnen, die Polizei mit verschiedenen Gegenständen zu bewerfen und haben Böller gezündet. Etwa eine Stunde vor dem Anpfiff griffen 50 Gewalttätige die Sicherheitskräfte an und konnten diese sogar überwinden. Ziel war es, das Stadion zu stürmen. Das Treiben konnte erst mit einer Hundertschaft von der Polizei beendet werden. Hierzu ist unter anderem Pfefferspray eingesetzt worden.

Natürlich hat das Spiel stattgefunden, war aber für beide Teams kein Erfolg, denn mit dem Endergebnis von 0:0 war es beiden nicht möglich, die Differenz zum Abstieg zu vergrößern.

Immer wieder passiert es, dass Pyrotechnik von Hooligans eingesetzt wird, dabei sollte diese doch eigentlich den Menschen eine Freude bereiten. Es gibt so viele Veranstaltungen, bei denen Pyrotechniker zeigen, was für wunderbare Shows mit Feuerwerkskörpern veranstaltet werden können und immer wieder werden die Menschen ins Staunen gebracht.

Es bleibt zu hoffen, dass die gesamte Menschheit irgendwann versteht, wofür Pyrotechnik eingesetzt werden sollte. Auch sollten Fußballspiele so besucht werden, dass sich die Fans untereinander verstehen, auch wenn sie nicht Fans des gleichen Vereins sind.

Aber Fußball ist ein Mannschafts- und Teamsport. Schließlich bekämpfen sich die Mannschaften auch nicht gegenseitig, sondern kämpfen fair um die Punkte und einen Platz in der oberen Tabelle.

Foto: Alipictures / Pixelio