FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Operngala in Dortmund

Dortmund ist eine faszinierende Stadt, die in den letzten zwei Jahren nicht nur durch ihren Fußballverein in der ganzen Welt bekannt wurde. Regelmäßige Veranstaltungen in der Westfalenhalle haben die Stadt zu einem Treffpunkt für Künstler aus aller Welt gemacht. Auch im Monat September hat die Stadt wieder einiges anzubieten. Eines der größeren Highlights ist die Operngala im Westfalenpark, die es seit mittlerweile vier Jahren gibt. Jedes Jahr um dieselbe Zeit spielen die Dortmunder Philharmoniker unter der Aufsicht des Generalmusikdirektors Jac van Steen verschiedene Stücke aus Georges Bizets OperCarmen“ sowie verschiedene Lieder aus Verdis Oper „Aida“. Neben diesen erlesenen Musikstücken ist es vor allen Dingen die unglaublich schöne Atmosphäre, die jedes Jahr aufs Neue begeistern kann. Der Dortmunder Philharmoniker Reigen spielt vor einer Kulisse auf einer kleinen Seebühne. Diese wird in ein angenehmes Licht getaucht und versprüht so eine unglaubliche Atmosphäre.

Wie schon im letzten Jahr konnte man auch für dieses Event wieder internationale Operngrößen einladen. In diesem Jahr sind es der italienische Tenor Riccardo Massi sowie die georgische Sängerin Anita Rachvelishvili. Beide sind durch ihre Auftritte in der Metropolitan Opera in New York oder der Arena di Verona weltbekannt geworden. Nun geben sie also auch auf der Dortmunder Bühne ihr Debüt. Fans der klassischen Musik freut es. „Ich habe mir vor ein paar Jahren in New York Riccardo Massi anhören dürfen und war wirklich begeistert, nicht nur von der Musik, sondern auch von der unglaublichen Stimme dieses Mannes! Ich freue mich auf jeden Fall sehr, dass er hier nach Dortmund kommt“, sagt eine Musikfreundin bei einem Interview in der Dortmunder Fußgängerzone. Und damit ist sie offenbar nicht die Einzige, denn auch viele andere Dortmunder freuen sich auf den Konzertabend im W
estfalenpark.

Wie schon im letzten Jahr wird es auch in diesem Jahr gegen Ende des Konzertes ein großes Feuerwerk geben. Um das Feuerwerk richtig genießen zu können, wird die Wiese hinter der Tribüne zu einem großen Strand umfunktioniert. Neben Cocktails und allerlei kulinarischen Spezialitäten gibt es auch Liegestühle, damit man sich in aller Ruhe das Spektakel anschauen kann. „Im letzten Jahr kam man leider nicht in den Genuss eines Strandes, umso mehr freuen mein Mann und ich uns auf dieses Jahr. Gibt es etwas Schöneres als ein buntes Feuerwerk, romantische Musik und einen Sandstrand? Also ich persönlich finde das richtig toll“, sagt eine Besucherin, die bereits im letzten Jahr schon dabei war. Auch die Veranstalter freuen sich schon auf die Operngala. „Es wird richtig schön werden. Wir hoffen natürlich, dass auch das Wetter dementsprechend gut wird. Der August war ja bisher eher durchwachsen, deswegen sind wir optimistisch, dass der September noch einmal besser wird. Falls es aber wieder Erwarten doch schlechter sein sollte, dann haben wir immer noch die Möglichkeit, die Veranstaltung in die Konzerthalle in Dortmund zu legen,“ sagt einer der Mitverantwortlichen. Natürlich hoffen die Ausrichter, dass es nicht dazu kommen wird und die Besucher das Konzert unter freiem Himmel genießen können. Jeder, der gerne dabei sein will, sollte sich im Internet Karten reservieren lassen.

Bildquelle: CFalk  / pixelio.de