FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Neue Arena wird mit einem Feuerwerk eröffnet

Der TSG 1899 Hoffenheim macht bereits seit längerem von sich reden, weil der Fußballklub, aus der Regionalliga kommend, über die zweite Liga im Durchmarsch 2008 in die Bundesliga aufstieg. Und dem noch nicht genug, ist Hoffenheim derzeitiger Herbstmeister! Bei so viel Erfolg ist klar, dass die Einweihungsfeierlichkeiten für das neue Stadion ausfallen müssen. Ein glanzvolles Feuerwerk und dazu noch eine anschließende Lasershow läuten das Spektakel am Freitag, den 24. Januar 2009 ein. Der baden-württembergische Ministerpräsident höchstpersönlich lässt es sich nicht nehmen, hier dabei zu sein. Er und Oberbürgermeister Rolf Geinert werden wohl dem großen Mäzen vom TSG 1899 Hoffenheim, Dietmar Hopp, gerne den Vortritt bei den Eröffnungsansprachen überlassen. Das flimmernd-explodierende Feuerwerk wird die 31.000 Zuschauer in Entzücken versetzen. Aber alle wissen, dass es einzig und allein Hopp zu verdanken ist, dass der TSG so erfolgreich wurde. Natürlich war es auch ein glückliches Händchen, als er R. Rangnick als Trainer verpflichtet hat. Denn seitdem geht es so gewaltig voran. Die Eröffnung des neuen Stadions ist ein weiterer Meilenstein der erfolgreichen Arbeit des Dietmar Hopp. Das Stadion wird ‚Rhein-Neckar-Arena‘ heißen. Natürlich ist geplant, die vorhandenen Kapazitäten auch für andere nationale und internationale Sporthöhepunkte zu nutzen.

Dabei ist selbstverständlich klar, dass nicht jedes Ereignis mit so einem wunderbaren Feuerwerk beginnen kann. Das ist nur ganz außergewöhnlichen Anlässen vorbehalten. Ein solcher steht offenbar schon fest: Die Rhein-Neckar-Arena wird ein offizieller Austragungsort bei der Frauen-Fußball-WM 2011 sein. Und spätestens, wenn die Nationalmannschaft im eigenen Land Weltmeister(in) wird, ist es an der Zeit für ein phänomenales Feuerwerk.