FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Lichterfest in Stuttgart

Zum mittlerweile 62. Male fand das Lichterfest in Stuttgart statt und wurde so gut besucht wie schon seit Langem nicht mehr. Knapp 27.000 Besucher verzeichneten die Veranstalter am vergangenen Wochenende bei strahlendem Sonnenschein. „Schön, dass uns das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht. Alles andere wäre auch sehr ärgerlich gewesen“, sagte der Veranstalter des Festes in einer Reportage. Dabei sah es zu Beginn alles andere als rosig aus. „In den ersten Stunden haben wir uns ernsthafte Sorgen gemacht, ob wirklich einer kommt, aber gegen Abend wurden es dann immer mehr Besucher.“ Die nutzten dann auch gleich die Gunst der Stunde und schlenderten gemütlich über das Gelände, sahen sich alles an und einige Familien ließen es sich auch nicht nehmen, auf der großen Rasenfläche zu picknicken. „Solange das Wetter mitspielt, warum denn nicht? Unsere Kinder haben Spaß und wir genießen die Sonne“, so eine Besucherin, die sich neben dem Picknickkorb auch gleich noch eine große Decke zum Sonnen mitgenommen hatte. Highlight des Lichterfestes war wie immer das große Feuerwerk, das gegen Abend gezündet wurde. Dieses Jahr hatte man sich sogar einen Experten in Sachen Feuerwerk mit ins Boot geholt. Der Pyrotechnikweltmeister Joachim Berners höchstpersönlich sorgte für ein gigantisches Feuerwerk.

Ganze 25 Minuten dauerte das Spektakel und überzeugte nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen, die allesamt wie gebannt auf den sternenklaren Himmel starrten. Berner ging sogar so weit, dass er das Feuerwerk nach bestimmten Musiklegenden inszenierte. So feuerte er synchron zu Whitney Houstons Song „One Moment in Time“ seine Raketen ab, was für eine absolute Begeisterung bei den Fans sorgte. „So etwas habe ich noch nicht gesehen“, sagte eine Besucherin. „Nicht nur bei dem Lied von Whitney Houston hatte ich Tränen in den Augen, auch bei den anderen Liedern musste ich des Öfteren weinen. Es hat sich wirklich gelohnt, hierher zu kommen.“ Das fanden auch die anderen Besucher, wie der Betreiber später sagte. „Es war unglaublich. Die ganze Atmosphäre hier und die vielen Besucher, nicht zuletzt die unglaubliche Feuerwerksshow von Joachim Berners, es hat alles gestimmt. Auch das Wetter hätte nicht besser sein können, wir können uns wirklich nicht beklagen. Es war richtig toll. Wir bekommen viel Feedback von den Besuchern, die sagen, dass es ihnen sehr gut gefallen hat und dass sie sich schon auf das nächste Jahr freuen. Für uns ist es das schönste Lob, das man kriegen kann! Wir werden auf jeden Fall versuchen, es im nächsten Jahr noch besser zu machen. Viele der zahlreichen Aussteller haben bereits jetzt wieder zugesagt, auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein. Wir hoffen natürlich, dass auch Herr Berners sich noch einmal überreden lässt, das Feuerwerk im nächsten Jahr zu übernehmen, denn das Feuerwerk war sicherlich eines der ganz großen Highlights auf dem Lichterfest.“ Ein wenig Zeit bis dahin hat man ja noch und die Erinnerung an das diesjährige Lichterfest wird mit Sicherheit noch einige Zeit in den Köpfen der Besucher bleiben.