FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Kaufleute aus Buer luden zum Stadtfest ein

schlossplatz_stadtfestBei dem viertägigen Stadtfest lag Musik in der Luft. Einer der Höhepunkte war natürlich das Feuerwerk mit Bengalos. Am 6. Juni 2009 fand das Höhenfeuerwerk „Zauber der 1000 Feuer“ gegen 23.00 Uhr statt. Es war eine Inszenierung aus Feuerwerk und Musik, die das Publikum in ihren Bann gezogen hat. Die große Open-Air-Party lockte auch in diesem Jahr viele Besucher an. Es wurde ein bunt gemischtes Programm geboten, dabei wurden die heißen Rhythmen von Partyhits, Volksmusik, Country, Schlager und Evergreens geboten.

In der Innenstadt von Buer rund um die Hochstraße traten weltbekannte Stars auf, wie zum Beispiel Harpo und Graham Bonney. Zum diesjährigen Stadtfest hatten die Geschäfte der Stadt geöffnet und die Menschen konnten ganz in Ruhe einen Einkaufsbummel unternehmen. Es gab musikalische Erinnerungen in allen Richtungen, so auch an das legendäre Woodstock-Festival, welches sich in diesem Jahr bereits zum 40. Mal jährt. Die Band „The Chains“ erinnerte mit Melodien von Beach Boys, Hollies und Tremeloes an die einstige Hippie-Bewegung.

Der Schlagersänger Michael Schön präsentierte aus den 1960ger und 1970ger Jahren Songs, die viele Menschen noch kennen. Am 6. Juni 2009 stand der „Moviestar“ Harpo eine Stunde auf der Bühne und begeisterte das Publikum. Weiterhin wurde Italo-Pop von Domenico de Angel geboten. Viele kennen ihn noch von der Band Skylight. Für Rock und Pop sorgte bei dem Stadtfest die Westerholter Coverband „Tobisebito“. Zum Auftakt des Festes spielten die „Alpenpiraten“ auf der oberen Hochstraße und konnten das Publikum gleich mitreißen.

Die „Original fidelen Steirer“ waren natürlich in Buer auch mit von der Partie und konnten das Publikum begeistern. Die Stadt hat ihren Bewohnern und ihren Gästen ein Wochenende bereitet, welches nicht so leicht vergessen wird. Überall war die Stimmung gut und das Stadtfest war wieder ein voller Erfolg für alle Beteiligten gewesen.

Foto: © bildpixel / Pixelio