FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Herbstkirmes in Soest lockt mit Feuerwerk

Vom 4. bis zum 8. November ist es in Soest endlich soweit. Die Kirmes in der Altstadt beginnt und schon bevor das Spektakel eigentlich lost ist, wird der Kirmesplatz rege besucht, denn hier Schauen die Soester den Schaustellern dabei zu, wie die Fahrgeschäfte aufgebaut werden.

Es ist die 672. Allerheiligenkirmes und ist gleichzeitig die größte Altstadtkirmes, die es in Europa gibt. Jährlich finden sich hier rund eine Millionen Besucher ein und es sind etwa 400 Schausteller. Extra für die Kirmes gibt es 170 Sonderzüge von der Bahn, damit die Besucher auch alle zur Altstadt gebracht werden können.

Die Soester Altstadt wird fünf Tage von Millionen Besuchern besucht und alle freuen sich schon jetzt auf das rege Treiben. Mit dem Präsidenten des Deutschen Schaustellerverbandes, Albert Ritter, wird der Bürgermeister von Soest, Dr. Eckhard Ruthmeyer, die Kirmes ind er Bayernfesthalle um 14 Uhr eröffnen. Auch werden die Bördekönigin und der neue Jägerken von Soest bei der Eröffnung dabei sind.

Bis um 1 Uhr in der Nacht darf hier gefeiert werden und der am Donnerstag stattfindende „Pferdemarkt“ ist dabei ein Pflichtbesuch zahlreicher Soester Bürger. Am Freitagabend darf bis rund 2 Uhr nicht nur gefeiert, sondern auch gefahren werden und um 20 Uhr wird das Feuerwerk, das am nördlichen Rand von der Altstadt stattfinden wird, entzündet und zahlreiche Besucher zusätzlich anlocken.

Am Samstag erwarten die Schausteller auch die Besucher von außerhalb, denn dann muss schließlich keiner arbeiten und kann sich ausreichend Zeit für den Bummel über die Kirmes lassen. Auch der Sonntag ist ein Tag für Touristen und diese dürfen sich dann bis 23 Uhr an den Fahrgeschäften, den Gastroständen, Losbuden und anderen Geschäften erfreuen.

Foto: Susann G. / Pixelio