FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Festival der Lichter beginnt nächste Woche

Bald ist es wieder soweit, dann beginnt in Berlin das Festival der Lichter. Das besondere Spektakel zieht jedes Jahr viele Tausend Schaulustige an die Hotspots der Stadt, denn dort erwarten sie besondere Highlights. Beim Festival der Lichter geht es, wie man wahrscheinlich schon annehmen kann, um besondere Lichtershows. Sehenswürdigkeiten wie der Fernsehturm oder der Potsdamer Platz werden dann mit eindrucksvollen Lichtern in Szene gesetzt.

Nicht nur ein Erlebnis für alteingesessene Berliner, sondern auch für Touristen ist dieses Spektakel ein unglaubliches Erlebnis. „Wir haben uns das Festival der Lichter im letzten Jahr angesehen und ich kann nur sagen, dass es ein unglaubliches Erlebnis war, was man sich unbedingt einmal anschauen sollte“, sagt ein Tourist aus Dortmund. „Vor allen Dingen das Feuerwerk war unglaublich toll. Gerade unseren Kindern hat es hier sehr viel Spaß gemacht!“ Das Festival der Lichter gibt es schon seit einigen Jahren und es ist inzwischen eines der bedeutendsten Events der Stadt geworden. Aus anfangs 40 verschieden beleuchteten Gebäuden sind mittlerweile 70 Gebäude und Straßenzüge in Berlin geworden, die allesamt beleuchtet werden. Neben dem Alexanderplatz und dem Brandenburger Tor werden auch der Gendarmenmarkt und die Hackschen Höfe beleuchtet. Das Event ist natürlich vollkommen kostenlos. Wer nicht ortskundig ist, der kann zu diesem besonderen Event auch eine Bustour unternehmen. Auch eine Spree Fahrt bietet sich an, denn auch hier macht das Festival nicht halt. Beleuchtete Schiffe fahren rund um die Uhr die Spree rauf und runter. Traditionell beginnt das Event mit einem großen Feuerwerk am Brandenburger Tor.

Viele verschiedene Raketen und andere Feuerwerkskörper werden in den Berliner Nachthimmel geschossen, bevor das eigentliche Event dann richtig losgeht. Für die Veranstalter des Festivals der Lichter ist das Event immer eine besondere Herausforderung. „Es ist sicherlich enorm viel Aufwand, denn die ganze Technik beim Feuerwerk und auch das Installieren der einzelnen Lichter erfordert eine Menge Zeit. Insgesamt 200 Mitarbeiter werden benötigt, um das ganze Spektakel zu organisieren, aber es lohnt sich. Die Menschen, die sich das Festival ansehen, sind jedes Mal auf das Neue begeistert. Natürlich versuchen wir auch jedes Jahr etwas Neues hinzuzufügen, damit es nicht langweilig wird,“ sagt einer der Veranstalter. Insgesamt zwei Wochen bekommen die Besucher die Gelegenheit, sich das Festival der Lichter in Berlin anzuschauen.

Übrigens, auch zahlreiche prominente Gäste werden zu diesem Event erwartet. In diesem Jahr wird beispielsweise Daniel Craig, alias James Bond, in Berlin erwartet. Bereits jetzt kann man auf dem Potsdamer Platz ein beleuchtetes Hochhaus erkennen, auf dem Craig zu sehen ist. „Bald startet ja der neue James Bond Film und wir haben uns gedacht, es wäre doch Klasse, wenn wir das irgendwie mit in das Festival einbinden könnten!“ Bleibt abzuwarten, was Daniel Craig dazu zu sagen hat. Musikalisch wird in diesem Jahr übrigens auch wieder einiges geboten. Zum einen wird Ayman vor dem Brandenburger Tor einige Lieder singen, aber auch das im letzten Jahr so gelobte Jazzkonzert in den Ministergärten wird mit Sicherheit wieder zu einem absoluten Highlight werden.