FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Emmerich erstrahlte im Lichterglanz

img_0016In Emmerich war das große Stadtfest und das bunte Treiben wurde wie eine Silvesterparty gefeiert. Vom 3. bis zum 7. Juli 2009 wurde das Fest gefeiert, am 3 Juli war der Auftakt mit einem mittelalterlichen Markt, einem Kunsthandwerkermarkt und einem originalen Fischmarkt, wie es ihn nur in Hamburg zu sehen gibt. Die offizielle Eröffnung der Kirmes fand um 14.30 Uhr statt. Bis um 23.00 Uhr konnte ein Moonlight Shopping unternommen werden. Ebenfalls konnte an Mittelalter- und Nachtwächterführungen teilgenommen werden.

Am 4. Juli öffneten die drei Märkte um 11.00 Uhr wieder und gegen 23.00 Uhr gab es ein großes Feuerwerk. Davon waren die Gäste genauso begeistert, wie die Schausteller und Initiatoren des großen Stadtfestes. Ab 9.00 Uhr am 5. Juli gab es die Große Stadtprozession und ab 10.00 Uhr war der Niederrheinische Radwandertag angesagt. An diesem Tag wurden die drei Märkte erst um 12.00 Uhr geöffnet. Aber auch die Geschäfte im Emmerich nutzten das bunte Treiben und öffneten ihre Türen für einen verkaufsoffenen Sonntag von 13.00 bis 18.00 Uhr.

Auf einer Bühne im Rheinpark konnte am 3. Juli die große Schaumparty ab 20.00 Uhr erlebt werden. Vorher konnte den Woro, den afrikanischen Trommeln gelauscht werden. Dann spielte noch eine Party Coverband, die Skip Direction. Die Jagdhörner bliesen am 4. Juli ein fröhliches Halali, danach folgte das Isselburger Blasorchester. Und um 20.00 Uhr spielte das Rock Orchester Ruhrgebiet auf. Nochmals gab es an diesem Abend ein Feuerwerk mit Raketen, Bengalos und vielem mehr.

Zum krönenden Abschluss am 7. Juli gab es um 22.30 und 23.00 Uhr eine Laser Show der besonderen Art. Zuvor spielten die Skip Direction zur Unterhaltung für die Besucher.

Foto: © Peter Bohot / Pixelio