FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Ein großes Feuerwerk der Liebe schenkt Kanye West seiner Kim zur Hochzeit

220906_web_R_K_by_Rüdiger Lehrmann_pixelio.deSeit Anfang 2012 sind der Rapper Kanye West (36) und die Schauspielerin Kim Kardashian (33) ein Paar. Im Oktober 2013 verlobten sich die Beiden. Nun wollen sie sich am 24. Mai in Paris das Ja-Wort geben. Wie der Beobachter des Werdegangs dieses Paares gewohnt ist, wird die Hochzeit natürlich spektakulär werden. Keine Kosten und Mühen werde man scheuen, wurde bereits bekanntgegeben. Einige Details sind schon durchgesickert. Ein privates Dinner im Eiffelturm soll beispielsweise dabei sein, damit die Gäste den „echten Geschmack von Paris“ spüren, plauderte angeblich ein Insider aus.

Für die Braut war die Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate inspirierend. Zu einer perfekten Trauung gehört demnach der Kuss auf dem Balkon des Buckingham Palace für Kardashian unbedingt dazu. In Ermangelung der Nutzbarkeit des damaligen Schauplatzes wird die Kuss-Szene kurzerhand auf einen Balkon des Châteaus Louis XIV verlegt. Allerdings existiert der gewünschte Balkon im zeitgenössischen Stil bisher nicht. Er werde im Auftrag der Heiratswilligen für etwa 240.000 Euro noch errichtet. Damit nicht nur der Kuss königlich wird, sondern die ganze Zeremonie einen royalen Touch bekommt, hat das Brautpaar weiterhin einen Wedding-Coach angeheuert, der ihnen eine Woche lang die wichtigsten Regeln für ein gutes Benehmen in adeligen Kreisen beibringen wird. Es ist eben nicht ausreichend, nur den Hochzeitskuss des Traumpaares Kate und William zu nachzumachen.

Ebenso wichtig ist der Braut das Outfit. Kardashian ist in dieser Hinsicht ihrem Motto treu geblieben: Klotzen, statt kleckern! Ein Hochzeitstag ist lang und den ganzen Tag das gleiche Kleid zu tragen, ist langweilig. Deshalb wird die Reality-TV-Teilnehmerin aus den USA mit drei Kleidern anreisen. Natürlich stammen jene von einem Luxus-Label. Gerüchten zufolge sei Kardashian in der jüngsten Vergangenheit bei Labels wie Balmain, Givenchy und Lanvin auf der Suche nach dem passenden Hochzeitsoutfit vorstellig geworden. Die Tradition, dass der Bräutigam das Hochzeitskleid vorher nicht sehen darf, scheint bei West und Kardashian nicht ganz so ernst genommen zu werden. An einem der Kleider hat West angeblich mitdesignt. Ob es das Kleid für die eigentliche Trauungszeremonie war und welche Kleider die Braut noch zu ihrem schönsten Tag im Leben mitbringen wird, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Was nicht geheim ist, ist die Ansage, dass die Hochzeit von West und Kardashian die Hochzeit des Jahres 2014 werden soll. Ein Fest der Superlative, das alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen wird, geht es nach dem Willen des Paares. Und es soll nicht nur ein Mal, sondern gleich drei Mal gefeiert werden. Aus bürokratischen Gründen wird vor dem Tag der eigentlichen Hochzeit in Kalifornien die standesamtliche Trauung durchgeführt. Anschließend geht es über den großen Teich nach Europa, um in Paris sowohl kirchlich als auch – noch einmal – standesamtlich zu heiraten. Deshalb wohl die drei verschiedenen Outfits. Schließlich kann man nicht zu drei verschiedenen Feierlichkeiten immer das gleiche Kleid tragen.

Knallen wird es dagegen nur einmal, dafür aber umso gewaltiger. West plant für seine Liebste ein Hochzeitsfeuerwerk, dessen Ausmaße vergleichbar mit der Pyro-Show anlässlich der Olympischen Spiele 2012 in London sein werden. Das wird sicher auch für Töchterchen North ein Highlight sein, das am 15. Juni 2013 das Licht der Welt erblickte.

Bildquelle: © Rüdiger Lehrmann / Pixelio.de