FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

Die nächsten Volksfeste planen – aber bitte mit Feuerwerk

kirmesDie Vorbereitungen auf die diesjährige Volksfestsaison laufen auf Hochtouren. Für die Events in München, Düsseldorf, Werder (Havel) oder Herne laufen die Vorbereitungen fast das ganze Jahr. Es gibt sogar Komitees, die diese Vorbereitungsphase mit einem zünftigen Revival auf die vergangene Saison verbinden. So planen die ‚Wanner Weiber‘ Ende Februar eine Abendveranstaltung, bei der ein furioses Feuerwerk der Höhepunkt in Herne sein wird. Bei Tanz und Musik wird auf das im August stattfindende große Volksfest Cranger Kirmes eingestimmt. Mit über vier Millionen Besuchern ist dieses das drittgrößte, nach dem Münchner Oktoberfest und dem Baumblütenfest in Werder (Havel), welches jährlich im Mai, sicherlich auch mit einem glänzenden Feuerwerk zur Eröffnung, stattfindet. Die Cranger Kirmes hat ihren Ursprung im Herner Pferdemarkt, den es seit dem 15. Jahrhundert gibt. Wobei erwähnt werden muss, dass hier Herne nicht hundertprozentig richtig ist, denn Wanne-Eickel, der eigentliche Austragungsort, wurde zu Herne eingegliedert, was viele bis heute noch nicht verinnerlichen konnten.

Die Festwiese der Cranger Kirmes befindet sich am Rhein-Herne-Kanal. Das Feuerwerk zur Eröffnung und zum Abschluss der zehntägigen Attraktionen, direkt am Wasser in den Abendhimmel gefeuert, wirkt in diesem Ambiente besonders eindrucksvoll. Am ersten Kirmestag zieht ein Festumzug mit fast 5.000 Teilnehmern durch die Straßen der Stadt, flankiert von einer viertel Million Zuschauern. Einen Tag vor Beginn des Volksfestes erfreut sich der wiederbelebte Pferdemarkt immer größerer Beliebtheit, nicht zuletzt wegen der Reitsport-Vorführungen. Eine riesengroße Berg-und-Tal-Bahn, Kettenkarussells und viele weitere spektakuläre Jahrmarkts-Attraktionen warten am ersten Wochenende im August auf die Besucher, wobei das grandiose Feuerwerk bereits am Freitagabend die Festivitäten einläutet.

Foto: © Drittenpreis / PIXELIO