FEUERWERK IM SHOP KAUFEN

SCHLAGWÖRTER

Seitenmenü:

SUCHE

KATEGORIEN

ARCHIV

„Jazz & Joy 2009“ in Worms

guitarman2Ein musikalisches Feuerwerk findet in Worms statt, es ist das dritte Sonderkonzert, das die Stadt veranstaltet. Unter dem Motto „Worms: Jazz & Joy 2009“ können die Gäste vom 12. bis 14. Juni 2009 auf vier Bühnen mehr als 30 Bands erleben. Die Eröffnung findet am Freitag den 12. Juni auf dem Platz der Partnerschaft statt. Gleich mit einem Dreierpack werden die Besucher ab 19.00 Uhr begrüßt. Hier sind aus den 1970ger und 1980ger Jahren die Rock Legenden „Leningrad Cowboys“, „Barclay James Harvest feat. Les Holroyd“ und „Martin Turner’s Wishbone Ash“ vertreten und werden mit Sicherheit das Publikum begeistern. Die Veranstalter werben mit dem Slogan: Zu einem Preis gleich drei Konzerte. Die Jazz-Interpretin, Musical-Darstellerin und Rock-Lady Helen Schneider ist ab 21.30 Uhr auf dem Weckerlingplatz zu hören. Sie präsentiert Songs aus „Like A Woman“ und stellt ihr neues Album „Dream A Little Of Me“ vor.

In den Broschüren sind Hinweise rund um das Musikfestival zu lesen. Tolle Fotos von den Musikgruppen und den Stars sind in dem Programmheft abgebildet. Zu erhalten ist dieses Heft bei TicketService Worms, der Tourist-Information, im Rathaus, in den Ortsverwaltungen sowie in Cafés und Geschäften. Der Weckerlingplatz und das Andreasstift werden, wie in den vergangenen Jahren der Anlaufpunkt für die Jazz Fans sein. Internationale Stars konnte die Stadt Worms für das musikalische Feuerwerk gewinnen. Unter anderem sind Georgie Fame & The Three Line Whip, Johannes Enders und Joo Kraus (früher MusikFreiZeit) und Tania Maria mit dabei.

Bei diesem Musik-Festival ist die ganze Vielfalt des Genres zu hören. Der Jazz wird mit usbekischen und türkischen Einflüssen sowie denen des Balkans präsentiert. Ebenfalls sind Gitarren-Jazz, der klassische Jazz bis hin zum Swing alles dabei. Am Samstagabend tritt Deutschlands bekannteste Ska-Band auf. Dieses Highlight mit „The Busters“ sollte man sich nicht entgehen lassen.

Foto: © Bernd Boscolo / Pixelio